2021 – Ein kurzes Aufatmen der Veranstaltungsbranche

3. Dezember 2021

Auch 2021 litt die Veranstaltungsbranche unter den Folgen der Coronapandemie. Trotz der zusätzlichen Auflagen wollen viele Veranstalter:innen ihre Events jetzt erst recht umwelt- und sozialverträglicher durchführen und so konnten im Sommer und Herbst einige Veranstaltungen ausgezeichnet und auch tatsächlich durchgeführt werden.  

Es hat sich aber auch abgezeichnet, dass durch die fehlende Planungssicherheit viele erst nächstes Jahr wieder richtig durchstarten möchten. Mit den steigenden Infektionszahlen im Herbst nahmen die Einreichungen ab und mit Beginn des 4. Lockdowns kam die Branche erneut zum Stillstand.

2020_08_30 - 17 von 21.jpeg

Trotz aller Widrigkeiten wurden 2021 59 Veranstaltungen mit einem der GET-Logos ausgezeichnet werden (36 GET basic, 22 GET und 1 GET star). In der Graphik werden Veranstaltungstage aus Veranstaltungszreihen einzeln gezählt.

Auch wenn die Gala 2021 zum bundesweiten Wettbewerb "Nachhaltig gewinnen" pandemiebedingt abgesagt werden musste, schafften es vier Tiroler Veranstaltungen unter die 21 Nominierten. Diese waren der „Naturpark Familien Forschertag“ im Ötztal, das „INNROCK reloaded Festival“ in Radfeld, der 15. Gletschermarathon im Pitztal und das „Picknick am Bauernhof“ in Neustift, welches in der Kategorie Feste sogar als Sieger ausgezeichnet wurde. 

Jahresstatistik_2021.png

Wir verwenden Cookies um Ihre Erfahrung auf unserer Webseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

nach oben