Corona-Maßnahmen - Neue Richtlinien für Veranstaltungen

21. September 2020

Mit der zweiten Corona-Welle kommen auch wieder schärfere Maßnahmen auf uns zu. Zu den schon gewohnten Grundprinzipien der Hygiene, wie Abstandhalten, Händewaschen und verzicht auf den Handschlag tritt nun auch wieder die Maskenpflicht in Geschäften, Gastronomiebetrieben und auf Märkten in Kraft. Doch auch die Veranstaltungsszene wird erneut stark eingeschränkt.

Die Corona-Präventions-Grundprinzipien

Für private Veranstaltungen wurden mit 21. September die Regelungen nochmals angepasst. Die Anzahl der Gäste wurde auf 10 Personen in geschlossenen Räumen reduziert, sofern keine Sitzplätze angeboten werden. Für Outdoor-Veranstaltungen ohne Platzzuweisung gilt weiterhin die Maximalzahl von 100 Personen. Mit zugewiesenen Sitzplätzen sind zurzeit bis zu 1500 Personen in Innenräumen und 3000 Personen unter freiem Himmel erlaubt, jedoch benötigst du ab 250 Gästen eine Genehmigung der Bezirksverwaltungsbehörde.

Durch die Vielfalt der unterschiedlichen Maßnahmen fällt es dennoch nicht leicht, den Überblick zu behalten: Was sind die Aufgaben von Corona-Beauftragten? Was beinhaltet ein Präventionskonzept für Veranstaltungen? Und ab wann ist die Ausarbeitung eines solchen Konzepts notwendig?

Das Team von GREEN EVENTS TIROL hält euch über die aktuellen Maßnahmen und Bedingungen auf dem Laufenden. Auf unserer Informationsseite zur Sicherheit stellen wir Hilfestellungen für Events, geltende Verordnungen oder die aktuell gültigen Höchstzahlen für Gäste zusammen. Auch weiterführende Informationsseiten zur Situation rund um COVID-19 haben wir für euch gesammelt.

Wir verwenden Cookies um Ihre Erfahrung auf unserer Webseite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen

nach oben