Planungsphase

interne Kommunikation green events tirol

Interne Kommunikation

Immer wieder unterschätzt, aber von großer Wichtigkeit ist, das eigene Team durch intensive interne Kommunikation von der Idee der nachhaltigen Veranstaltung so zu überzeugen, dass jede/r als BotschafterIn dieses Themas wirken kann. Bedenken Sie, nur wer informiert ist und die Notwendigkeit erkennt, wird motiviert sein auf Green Events umzustellen. Die Wirksamkeit der Maßnahmen wird wesentlich durch die auf der Veranstaltung tätigen Menschen bestimmt. Organisieren Sie also bereits in der Planungsphase eine kurze Einschulung für alle beteiligten Personen zum Thema Nachhaltigkeit und worauf bei Ihrem Green Event zu achten ist. Wenn Ihre MitarbeiterInnen zu überzeugten Beteiligten werden, steigt die Chance, dass sie die Green Events Idee auch authentisch umsetzen. Und was wiederum glaubwürdig vorgelebt wird, wird gerne angenommen und animiert zur Nachahmung. Sobald sich Ihre Gäste Gedanken zum Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz machen und Ideen auch mit nach Hause nehmen, haben Sie und Ihr Team es geschafft.
Scheuen Sie sich nicht, auch Ihre VertragspartnerInnen (LieferantInnen, Catering, DienstleisterInnen, KünstlerInnen, etc) zu informieren und zu verpflichten. Anfängliche Skepsis weicht oft großer Begeisterung. Kommunizieren Sie, dass nur wer die Idee der Nachhaltigkeit mitträgt, auch den Zuschlag erhält.
Das Informationsblatt Warum Green Events? liefert Ihnen zusätzliche Hintergrundinformationen.

Kommunikation nach außen

Es ist wichtig, dass Sie alle Maßnahmen, auch die versteckten, gezielt mitteilen. Allerdings sollten Sie Ihre Informationen stets kurz und knapp halten. Ihre Gäste wollen in erster Linie feiern, also beschränken Sie sich auf das Wesentliche. Verweisen Sie gegebenenfalls auf Ihre Webseite, auf der Sie dann detailliertere Informationen bereitstellen.

Nutzen Sie (nicht vermeidbare) Drucksachen (Programmhefte, Einladungen usw.) und Werbeträger (Plakate, Werbebanner usw.), um Ihr Engagement einem möglichst breiten Publikum zu kommunizieren. Achten Sie dabei auf die Umweltfreundlichkeit des verwendeten Materials, sonst leidet ihre Glaubwürdigkeit. Nutzen Sie umweltfreundliches und ressourcenschonendes Recyclingpapier und beauftragen Sie Druckereien, welche mit dem Umweltzeichen zertifiziert sind. Vergessen Sie nicht, dies auch zu kommunizieren (z.B. durch den Aufdruck „gedruckt nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“ des Österreichischen Umweltzeichens)

Weisen Sie stets auf ihr Engagement hin und binden Sie bei Auftritten in Presse und Medien das Thema konsequent mit ein.

Besonders die umweltfreundliche Anreise muss im Vorhinein konsequent kommuniziert und auf Einladungen möglichst prominent beworben werden

 

nach oben