Wie wird meine Veranstaltung ein GREEN EVENT TIROL?

Offiziell ausgezeichnet wird die jeweilige Veranstaltung, für die eine Checkliste eingereicht wurde.

Mit einem der Logos von GREEN EVENTS TIROL werden jene Veranstaltungen ausgezeichnet, für die rechtzeitig eine Checkliste eingereicht wurde und die eine positive Bewertung erhalten hat.

Die Auszeichnung ist für diese eine Veranstaltung gültig, das Logo zur Bewerbung darf für die eingereichte Veranstaltung verwendet werden. Für eine neuerliche Auszeichnung einer Veranstaltung muss erneut eine Checkliste eingereicht werden.

Dies liegt daran, dass sich häufig Umstände ändern, neue Partner_innen oder Programmpunkte hinzukommen, neue Mitarbeiter_innen beteiligt sind oder auch, dass sich von Jahr zu Jahr die Nachhaltigkeitsmaßnahmen verbessern und sich dadurch eine höhere Punktezahl bei der Bewertung ergibt. Eine erfolgreich durchgeführte GOING GREEN TIROL Veranstaltung kann im zweiten Jahr als GREEN EVENT TIROL ausgezeichnet werden, im dritten Jahr sogar als GREEN EVENT TIROL STAR. Eine neuerliche Prüfung ist deshalb erforderlich.

 

11745528_10152904083432882_1543766637854611306_n.jpg
Gemeindeforum.jpg
(c) Innsbruck läuft

Jede Veranstaltung, unabhängig von Thema, Größe oder VeranstalterIn kann sich prinzipiell um eine Auszeichnung bewerben.

Grundsätzlich gilt, dass jede Veranstaltung „nachhaltig“ gestaltet werden kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine private oder öffentliche, eine Kultur- oder Sportveranstaltung oder eine wissenschaftliche Tagung handelt. Dem entsprechend können auch alle Veranstalter_innen das kostenlose Beratungsservice von GREEN EVENTS TIROL in Anspruch nehmen.

Bewirbt sich ein Veranstalter / eine Veranstalterin zum ersten Mal um eine Auszeichung, kann grundsätzlich nur die erste Auszeichnungsstufe GOING GREEN TIROL erreicht werden. Nach der erfolgreichen Durchführung einer GOING GREEN TIROL Veranstaltung kann im zweiten Jahr eine Auszeichnung als GREEN EVENT TIROL angestrebt werden. Im mehrstufigen Auszeichnungsverfahren ist vorgesehen, dass die höchste Anerkennung der Initiative GREEN EVENTS TIROL der, GREEN EVENT TIROL STAR frühestens im dritten Jahr erreicht werden kann. Die rechtzeitige Planung und Einreichung der Checkliste ist bei allen Auszeichnungsstufen maßgebend.

Das Ausfüllen des Maßnahmenkataloges kommt einer Verpflichtung gleich, die angegebenen Maßnahmen mit bestem Wissen und Gewissen umzusetzen.

Nur Veranstaltungen, die rechtzeitig beim Klimabündnis Tirol angezeigt werden, können sich um eine Auszeichnung bewerben.

Anmeldung der Veranstaltung

Möchte man eine Green Event Beratung in Anspruch nehmen und/oder um Auszeichnung einer Veranstaltung ansuchen, ist die Veranstaltung fristgerecht mit folgenden Informationen beim Team von GREEN EVENTS TIROL telefonisch oder per Email anzuzeigen:

  • Name und Datum der geplanten Veranstaltung
  • Art,Größe und Umfang der Veranstaltung
  • Veranstaltungsort(e), Locations
  • Programm
  • Zuständigkeiten, Ansprechpersonen

Im Rahmen dieser Erstinformation werden Veranstalter_innen über die voraussichtlichen Erfordernisse, die einzuhaltenden Mindestkriterien und den Ablauf der  Zertifizierung informiert. Gerne werden Fragen beantwortet und Ideen zur Green Event Gestaltung besprochen.

Gegebenenfalls kann ein Beratungstermin vor Ort und eine Green-Event Schulung des Veranstalter_innen-Teams angeboten werden.

Kontakt Klimabündnis Tirol

Stephanie Rauscher
Telefon: 0512 58 35 58-0
e-mail: stephanie.rauscher@klimabuendnis.at
 
Karin Bianchi
Telefon: 0512 58 35 58-19
e-mail: karin.bianchi@klimabuendnis.at
 
 

Einreichfristen

Voraussetzung für eine gelungene Green Event Gestaltung ist, das Thema Nachhaltigkeit von Beginn an als wesentliche Grundlage der gesamten Planung zu begreifen. Die frühzeitige Entscheidung zur nachhaltigen Gestaltung verringert den Aufwand und erhöht den Erfolg bei der Umsetzung.

Ein Ansuchen um Auszeichnung ist daher jedenfalls zu Beginn der Planung, mindestens jedoch

  • 3 Monate vor der Veranstaltung bei Veranstaltungen mit 1 Veranstalter_in / 1 Veranstaltungsort / max. 1000 Besucher_innen
  • 6 Monate vor der Veranstaltung bei Veranstaltungen mit 1 Veranstalter_in / 1 Veranstaltungsort / max. 5.000 Besucher_innen und/oder mehreren PartnerInnen bzw. AusstellerInnen
  • 12 Monate vor der Veranstaltung bei Großveranstaltungen mit mehreren Veranstalter_innen / Veranstaltungsorten / Partner_innen bzw. Aussteller_innen

Das Team von GREEN EVENTS TIROL behält sich vor, eine Auszeichnung abzulehnen, wenn aufgrund der besonderen Art oder Komplexität einer Veranstaltung eine erfolgreiche Umsetzung der Green Event Maßnahmen unwahrscheinlich erscheint.

Kontaktaufnahme

Schritt 1: Kontakt aufnehmen und informieren

Du hast Interesse für deine Veranstaltung eine Auszeichnung der Initiative GREEN EVENTS TIROL zu erwerben? Am besten meldest du dich zuerst beim Klimabündnis Tirol. Wir informieren dich über die wesentlichen Kriterien eines "Green Event" sowie über die weiteren Schritte der Umsetzung. Beachte dabei bitte die ""

Kontakt:

Stephanie Rauscher
Tel.: 0512 58 35 58-0
e-mail: stephanie.rauscher@klimabuendis.at
 
Karin Bianchi
Tel.: 0512 58 35 58-19
e-mail: karin.bianchi@klimabuendnis.at
Checkliste ausfüllen

Schritt 2: Online-Checkliste ausfüllen

Nach sorgfältiger Planung und Schulung aller beteiligten Partner_innen kann die entsprechende Online-Checkliste ausgefüllt werden. Die Checklisten sind in verschiedene Sektoren wie z.B. Abfall, Verpflegung, Mobiliät, usw. gegliedert.  Die GOING GREEN TIROL Checkliste besteht aus einem vereinfachten Maßnahmenkatalog mit wenigen ausgewählten Mindestkriterien und ist für alle Erstanmeldungen Pflicht!

Die Checkliste für GREEN EVENT TIROL / STAR -Veranstaltungen ist in Mindestkriterien und frei wählbare Kriterien gegliedert. Das Ausfüllen  kann jederzeit unterbrochen und die Checkliste zwischengespeichert werden. Sobald die Angaben vollständig und bei GREEN EVENTS TIROL eingereicht wurden, erfolgt die Prüfung der Maßnahmen.

Ja, die Einhaltung der Maßnahmen wird stichprobenartig kontrolliert.

Mit der Einreichung deiner Checkliste verpflichtest du dich zur Umsetzung der von dir angegeben Kriterien. Da die Entscheidung zur Ausrichtung einer Veranstaltung als GOING GREEN TIROL oder GREEN EVENT TIROL eine freiwillige ist, vertrauen wir grundsätzlich auf die Korrektheit und Einhaltung deiner Angaben.

Zur Qualitätssicherung der Marke GREEN EVENTS TIROL werden jedoch stichprobenartig Veranstaltungsbesuche unternommen. Dem Team von GREEN EVENTS TIROL ist auf Anfrage ein Zugang zur Veranstaltung zu ermöglichen.

Konsequenzen bei Nicht-Einhaltung der angegebenen Kriterien?

Bei Nicht-Einhaltung zugesicherter Kriterien behält sich die Initiatve GREEN EVENTS TIROL vor, je nach Schädigung des Ansehens der Marke die Folgeveranstaltung desselben Veranstalters / derselben Veranstalterin

  • an zusätzliche Auflagen zu binden,
  • maximal als GOING GREEN TIROL auszuzeichnen oder
  • künftig von einer Auszeichnung auszuschließen.

Eine entsprechende Entschließung erfolgt in Absprache mit allen Parnter_innen der Initiative sowie dem Fördergeber Land Tirol.

Eine Veranstaltung ist öffentlich:

  • wenn sie Personen zugänglich ist, die vom Veranstalter / der Veranstalterin nicht persönlich geladen wurden
  • wenn sie gegen Entgelt zugänglich ist oder zur Erzielung eines sonstigen wirtschaftlichen Vorteiles durchgeführt wird, gleichgültig für welchen Zweck dieser bestimmt ist, oder auch dann, wenn sie von einer Vereinigung für ihre Mitglieder durchgeführt wird, wobei die Mitgliedschaft nur zum Zweck der Teilnahme an der Veranstaltung, allenfalls verbunden mit der Leistung eines Beitrages, erworben wird

Meldepflichtige Veranstaltung

Als VeranstalterIn einer meldepflichtigen Veranstaltung sind Sie dafür verantwortlich, sämtliche Rechtsvorschriften wie das Tiroler Veranstaltungsgesetz (Meldepflichten, Namhaftmachung einer verantwortlichen Person, Zustimmung des/r Verfügungsberechtigten usw.), die jeweilige Marktordnung sowie das Gewerbe-, Gesundheits-, Lebensmittel-, Wasser- und Abfallrecht einzuhalten, sowie fällige Abgaben und Steuern (z.B.: AKM, Kriegsopferabgabe, Vergnügungssteuervorschreibung) ordnungsgemäß abzuführen (Vertiefende Informationen siehe unten).

 

 

Anmeldung Stadt Innsbruck

In der Stadt Innsbruck sind öffentliche Veranstaltungen beim Stadtmagistrat schriftlich anzumelden. Liegt eine vollständige Anmeldung vor, so darf mit der Veranstaltung begonnen werden, wenn die zuständige Behörde die Durchführung der Veranstaltung nicht spätestens vier Tage vor dem geplanten Beginn der Veranstaltung mit Bescheid untersagt.
Wird die Veranstaltung nicht untersagt, so hat die Behörde darüber eine Bescheinigung auszustellen (Checkliste für VeranstalterInnen in der Stadt Innsbruck siehe unten - Vertiefende Informationen).

Anmeldung Tiroler Gemeinde

Öffentliche Veranstaltungen sind beim/bei der BürgermeisterIn der Gemeinde, in der die Veranstaltung durchgeführt werden soll, schriftlich anzumelden.
Erstreckt sich die Veranstaltung auf das Gebiet mehrerer Gemeinden eines politischen Bezirkes, ist diese bei der Bezirkshauptmannschaft schriftlich anzumelden. Wenn sich das Gebiet auf mehrere politische Bezirke erstreckt, muss die Anmeldung bei der Landesregierung erfolgen.
Liegt eine vollständige Anmeldung vor, so darf mit der Veranstaltung begonnen werden, wenn die zuständige Behörde die Durchführung der Veranstaltung nicht spätestens vier Tage vor dem geplanten Beginn der Veranstaltung mit Bescheid untersagt.
Wird die Veranstaltung nicht untersagt, so hat die Behörde darüber eine Bescheinigung auszustellen.

Anmeldefristen

Je nach Größe der öffentlichen Veranstaltung muss die schriftliche Anmeldung spätestens zwei bzw. vier Wochen vor dem geplanten Beginn der Veranstaltung bei der zuständigen Behörde eingelangt sein und zwar:

  • spätestens vier Wochen: bei Veranstaltungen, zu denen mehr als 300 Personen gleichzeitig erwartet werden;
  • spätestens zwei Wochen: bei allen übrigen Veranstaltungen

Bezugsquellen und Kontakte

nach oben