Was ist ein Green Event?

was ist ein Green Event

Was ist ein Green Event?

Eine Veranstaltung, bei der auf ökologische (sowie soziale und ökonomische) Nachhaltigkeit besondere Rücksicht genommen wird.

"Green Event" ist ein allgemeiner und international gebräuchlicher Ausdruck für eine Veranstaltung, die sich durch eine nachhaltige Planung, Organisation und Umsetzung auszeichnet. Da der Begriff der "Nachhaltigkeit" sehr vielfältig ausgelegt werden kann, unterscheiden sich von Land zu Land auch die konkreten Anforderungen, die an ein Green Event gestellt werden. Nicht immer werden alle 4 Säulen der Nachhaltigkeit - Ökonomie, Ökologie, Soziales, Kultur - in gleicher Weise eingefordert. Oftmals steht die ökologische Nachhaltigkeit, also die Berücksichtigung des Natur- und Umweltschutzes bei einem Green Event im Vordergrund. Als eines der wichtigsten Kriterien wird dabei die Vermeidung von Abfall angesehen. Doch auch die klimafreundliche Verpflegung, die ökologische Beschaffung oder Anreize für eine umweltfreundliche An- und Abreise von VeranstaltungsteilnehmerInnen zählen oftmals zu den Green Event Maßnahmen.

Allen Green Events gemeinsam ist, dass sie einen wertvollen und wichtigen Beitrag zum Schutz von Mensch und Umwelt leisten und sich dadurch durch eine besondere Qualität auszeichnen.


 

Wodurch zeichnet sich eine GOING GREEN TIROL / GREEN EVENT TIROL -Veranstaltung aus?

Zur offiziellen Auszeichnung mit einem der Logos von GREEN EVENTS TIROL sind neben ökologischen auch soziale und ökonomische Kriterien nach dem Mindeststandard der jeweiligen Checkliste zu erfüllen.

GREEN EVENTS TIROL verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz. Daher spielen neben dem Schutz unserer natürlichen Ressourcen auch die soziale, kulturelle und ökonomische Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. So zeichnen sich Veranstaltungen, die mit einem der Logos von GREEN EVENTS TIROL ausgezeichnet wurden, im Allgemeinen dadurch aus, dass sie Menschen unabhängig von ihrer Nationalität, ihrem Geschlecht, ihrem Alter oder allfälligen physischen Einschränkungen willkommen heißen und entsprechende Angebote schaffen. Sie nehmen auf die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Umgebung, Ihrer Gäste und MitarbeiterInnen Rücksicht. Sie fördern die lokale und regionale Wertschöpfung, indem Sie mit den Menschen und Unternehmen vor Ort zusammenarbeiten. Sie setzen dort, wo es möglich ist, auf klimafreundliche Produkte und DienstleisterInnen. Kulturelle Vielfalt, Kreativität und eine wohlwollende Atmosphäre machen ein Green Event zu einem echten Erlebnis!


 

Green Events Austria

"Green Events Austria" ist die Bezeichnung für das Bund-Bundesländernetzwerk, das das Österreichische Umweltzeichen mit den regionalen Green Event Initiativen der Bundesländer verbindet.

In Österreich gibt es zahlreiche regionale Initiativen zur Förderung einer nachhaltigen Fest- und Veranstaltungskultur. Je nach Zielsetzung und Zuständigkeit kommen dabei unterschiedliche Kriterien zur Anwendung. In manchen Regionen steht vor allem die Vermeidung von Abfall im Zentrum des Interesses. Andere fördern zusätzlich die Verwendung biologisch produzierter und regionaler Lebensmittel oder legen eine breites Spektrum an Anforderungen zugrunde. Unterschiede gibt es auch im Bereich der Förderungen: manche Bundesländer bieten finanzielle Anreize für VeranstalterInnen von Green Events, andere stellen das Service und die Beratung für VeranstalterInnen in den Vordergrund.

Doch unabhängig von den regionalen Besonderheiten sind alle Bundesländer-Initiativen Teil des Bund Bundesländer-Netzwerkes "Green Events Austria". Das Netzwerk finanziert gemeinsam den Wettbewerb „nachhaltig gewinnen!“ als besonderen Anreiz zur Umsetzung von Green Events. Koordiniert wird das Netzwerk vom Österreichischen Ökologieinstitut.

Übersicht über die Entwicklung der regionalen Green Event Initiativen sowie des Bund-Bundesländer Netzwerkes:

  • 2001  Start der Initiative „G'SCHEIT FEIERN – Die steirische Festkultur!“
  • 2006  1. „Green Events Austria“ Konferenz, Hofburg Wien
  • 2007  Start der Initiative „Sauberhafte Feste NÖ“
  • 2008/2009 „Green Events Austria“ Konferenz, Linz (EU-Kulturhauptstadt 2008)
    Gründung des Bund-Bundesländer-Netzwerkes Green Events Austria
  • 2008   Start der Initiative „ghörig feschta“ in Vorarlberg
  • 2008   Start der Initiative „Umweltfreundliche Gastlichkeit“ in Salzburg
  • 2009   Start der Initiative „ÖkoEvent Wien“
  • 2010   Österreichisches Umweltzeichen Richtlinie für Green Meetings
               Start der Initiative „KlimaKultur-KulturKlima“ in OÖ
  • 2011   Erster Wettbewerb „Sportlich zur Nachhaltigkeit“ 2011/12 als Gemeinschaftsprojekt des Bund-Bundesländernetzwerks GEA
  • Youth Olympic Games, Innsbruck, Nachhaltigkeitskonzept (2011-12)     ISSBA „Tiroler Mehrwegbecher und Geschirrverleih“
  • 2012   Österreichische Umweltzeichen Richtlinie für Green Meetings und Green Events
  • 2014   Start der Initiative GREEN EVENTS TIROL

Das Team von GREEN EVENTS TIROL ist bei der Einreichung zum Wettbewerb "nachhaltig gewinnnen!" gerne behilflich!


 

Das Österreichische Umweltzeichen für Green Meetings und Green Events

Das Österreichische Umweltzeichen wird professionellen Event-Unternehmen verliehen, die dadurch für 4 Jahre zu LizenznehmerInnen für das Umweltzeichen werden. Sie können in Folge Veranstaltungen mit dem Umweltzeichen zertifizieren.

Mit der Richtlinie UZ 62 für Green Meetings und Green Events wurde ein umfassender Kriterienkatalog entwickelt, der den Anforderungen eines GREEN EVENT TIROL relativ ähnlich ist. Worin liegen nun aber die wesentlichsten Unterschiede?

  • GREEN EVENTS TIROL ist eine regionale Initiative und zeichnet nur Tiroler Veranstaltungen aus. Das Umweltzeichen bietet sich vor allem für Veranstaltungen mit einer überregionalen bzw. nationalen Gästeschichte an. Selbstverständlich können für eine Veranstaltung aber auch beide Auszeichnungen erworben werden.
  • Eine Auszeichnung mit einem der Logos von GREEN EVENTS TIROL ist prinzipiell für alle Veranstaltungen unabhängig von ihrer Art oder Größe möglich. Das Umweltzeichen hingegen legt eine klare Definition von "Events" und "Meetings" zugrunde und ist für manche Veranstaltungsarten nicht verfügbar.
  • Die Beratungsleistungen und Auszeichnung von GREEN EVENTS TIROL wird vom Land Tirol gefördert und ist damit für Veranstalter_innen kostenlos. Der Erwerb des Umweltzeichens für Green Meetings und Green Events ist an Lizenzehmer für das UZ gebunden und entsprechend kostenpflichtig.
  • Für die Auszeichnung mit einem der Logos von GREEN EVENTS TIROL ist die Erfüllung einer bestimmten Anzahl an Mindestkriterien (und optionalen) Kriterien erforderlich. Die Bewertung im Rahmen des Umweltzeichens beruht hingegen auf einem Punktesystem, das in Abhängigkeit von einem Verpflegungs- und Nächtigungsangebot bzw. allfälliger Messen und den entsprechenden Maßnahmen variiert.

GREEN EVENTS TIROL​ versteht sich als Partner des Österreichischen Umweltzeichens und bietet allen Veranstalter_innen eine entsprechende Beratung an. Zudem wurden in den Online-Checklisten für GREEN EVENTS TIROL Maßnahmen, die in derselben oder in ähnlicher Form auch im Rahmen einer Umweltzeichen-Zertifizierung erforderlich sind, entsprechend mit dem Umweltzeichen gekennzeichnet.

nach oben