Planungshilfe, Abfallkonzept

Abfallaufkommen richtig kalkulieren

Bestimmen Sie eine(n) "Abfallbeauftragte(n)"

Ernennen Sie bereits in der ersten Planungsphase eine oder mehrere Personen aus Ihrem Team zu "Abfallbeauftragten". Sie sind in allen Phasen der Veranstaltungsorganisation dafür zuständig, Maßnahmen der Abfallvermeidung und der ordnungsgemäßen Trennung einzufordern, zu entwickeln und umzusetzen. Nur durch die ihnen verliehende besondere Verantwortlichkeit können Sie sicherstellen, dass die für Green Events wesentlichen Mindestkriterien der Abfallvermeidung eingehalten werden und so positiv zu Ihrer Erfolgsbilanz beitragen.

Planunghilfe Abfall

Damit Sie Art, Menge und Verbleib der im Zuge der Veranstaltung zu erwartenden Abfälle besser einschätzen können, steht Ihnen die Planungshilfe Abfall für VeranstalterInnenzur Verfügung. Die Darstellung der abfallrelevanten Abläufe, die Anzahl der Personen, die an der Veranstaltung teilnehmen oder die Angabe der Fläche, die bei Veranstaltungen im Freien für BesucherInnen öffentlich zugänglich ist, wird Ihnen helfen, effiziente Maßnahmen zur Abfallvermeidung, getrennten Sammlung und Behandlung der Abfälle treffen zu können. Die Planungshilfe Abfall ist bei Veranstaltungen < 1500 BesucherInnen jedenfalls auszufüllen und an das Team von Green Events Tirol zu übermitteln.

Abfallkonzept

Um Veranstaltungen mit mehr als 1500 BesucherInnen als Green Event durchführen zu können, ist ein gut durchdachtes Abfallkonzept unerlässlich. Nehmen Sie mit dem/der UmweltberaterIn Ihrer Gemeinde  Kontakt auf, um alle konkreten Fragen zu Abfallvermeidung, -trennung und -entsorgung zu klären und übermitteln Sie das ausgefüllte Abfallkonzept an das Team von Green Events Tirol. Eine Vorlage, die sich mit dem Abfallkonzept, welches in vielen Gemeinden verpflichtend eingereicht werden muss, finden sie im Downloadbereich.

Themenrelevante Kontakte

nach oben