Green Events Austria Gala

Nominierung für Ultimate Frisbee Staatsmeisterschaften 2016
Nominierung für Ultimate Frisbee Staatsmeisterschaften 2016
Minister Rupprechter mit Mira, Luca und Tobias Obermayr (Frisbeeverein INNsiders)
Minister Rupprechter mit Mira, Luca und Tobias Obermayr (Frisbeeverein INNsiders)
Nominierung für Wiesenrock Wattens (i.V. Karin Bianchi)
Nominierung für Wiesenrock Wattens (i.V. Karin Bianchi)

Bundesminister Rupprechter und die Green Events Austria Netzwerkpartner zeichnen die nachhaltigsten Events 2017 aus!

Green Events Austria schreibt europaweit einzigartige "grüne" Eventgeschichte. Gegründet im Rahmen der zweiten EU-Ratspräsidentschaft 2006 vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und dem Österreichischen Ökologie-Institut, setzt diese Initiative gemeinsam mit den Bundesländern und PartnerInnen aus Wirtschaft, Sport und Kultur Green Event Standards.

Events für Städte oder Regionen sind eine Visitenkarte der Nachhaltigkeit. Landesweit arbeiten engagierte Menschen in Vereinen oder Verbänden, die sich für nachhaltige und umweltbewusste Veranstaltungen einsetzen. Green Events setzen auf die klimaschonende Anreise der Gäste und TeilnehmerInnen, forcieren das Angebot regionaler und biologischer Lebensmittel und Getränke und unterstützen damit die regionale Wirtschaft. Durch den Einsatz von Mehrwegsystemen bei Green Events wird aktive Abfallvermeidung betrieben.

Wettbewerb „nachhaltig gewinnen“

Das Bund-Bundesländer-Netzwerk  „Green Events Austria“, hat den Wettbewerb „nachhaltig gewinnen!“ ins Leben gerufen und zeichnet jährlich nachhaltige Sport- und Kulturevents, Feste und Sportvereine aus.  Der Wettbewerb wurde bereits zum sechsten Mal durchgeführt. Wichtig für eine Auszeichnung sind die Breitenwirkung der Veranstaltungen, sowie kreative und innovative Lösungen mit Vorbildwirkung für Aktivitäten im Vereinsleben und in der Eventbranche. Bei allen sechs Wettbewerben nahmen bisher rund 460 Events mit über 3,7 Millionen TeilnehmerInnen und ZuschauerInnen aus ganz Österreich und Südtirol teil. In Summe wurden bisher über 14.300 Green Event Maßnahmen realisiert.

Beim Wettbewerb 2016/17 haben 103 Veranstaltungen und Vereine mit über 1,4 Mio. TeilnehmerInnen und ZuschauerInnen aus allen Bundesländern und Südtirol teilgenommen. Diese Events haben gemeisam über 3.200 Green Event Maßnahmen in die Tat umgesetzt.

Eingereicht haben 31 Sportevents und Sportvereine, darunter zahlreiche Karate Tuniere und Weltmeisterschaften, Frauenfußballturnier, Fussballtuniere, Laufveranstaltung, Frisbeeturnier, Familiensportfest, Turnfest, Radveranstaltung, Sportcamp, Sportfest sowie Handballevents. In der Kategorie Kultur geht die Bandbreite der 48 eingereichten Veranstaltungen von lokalen Kulturevents wie Konzerte, Filmpremier, Kabarett bis hin zu international ausgerichteten Musik-, Kunst-, Film- und Kulturfestival. Bei der Kategorie Feste haben 24 Veranstaltungen eingereicht und es gab eine Vielfalt von Dorf- und Stadtfesten, Adventmärkte, Bälle, Straßenkunstfestival bis hin Feuerwehrfest die großes Engagement zeigen.

Ausgezeichnete Events und Vereine 2017

Bundesminister Andrä Rupprechter hat gemeinsam mit Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler, dem Green Events Austria Netzwerk und den Sponsoren im Rahmen der Green Events Austria Gala am 4. Mai 2017 im Messe- und Kongresszentrum Salzburg die PreisträgerInnen von „nachhaltig gewinnen!“ ausgezeichnet.

Die Auszeichnungen für herausragende nachhaltige Feste gehen an das Bio Ernte Steiermark Fest in Graz, an den HTL-Salzburg-Ball 2016 Phase 5 und an das Wiener Mistfest. Die Diagonale-Festival des Österreichischen Films in Graz, das Free Tree Open Air in OÖ und das Partycipation Festival in NÖ  wurden als herausragende nachhaltige Kulturveranstaltungen prämiert. In der Kategorie Sportevents konnte der Cross Country Lauf Walpersbach NÖ, der GLOBAL 2000 Fairness Run in Wien und die Karate WM 2016 in Linz OÖ gewinnen.

Aus Tirol nominiert wurde in der Rubrik Kulturveranstaltungen das Wiesenrock Wattens 2016 und im Sport die Ultimate Frisbee Staatsmeisterschaften 2016.

Erstmals wurde, gemeinsam mit dem Sportministerium, auch ein Preis für den nachhaltigsten Sportverein in Österreich vergeben. Dieser Preis ging an die Vereine Athletenschmiede Walpersbach, FC Altera Porta und FK Austria Wien AG.

Bundesminister Rupprechter startete das Wettbewerbsjahr 2017/18 und wünscht allen Veranstalter viel Erfolg für Ihren nachhaltigen Event!

Link: https://nachhaltiggewinnen.at/

nach oben